Willkommen beim TV Baiersbronn

Letzte Altpapiersammlung

Baiersbronn. Die nächste Altpapiersammlung im Mutterort Baiersbronn wird am Samstag, 26. Oktober ab 9 Uhr durch den Turnverein Baiersbronn (TVB) durchgeführt. Der Erlös ist für die Jugendarbeit im Turnverein bestimmt. Die Helfer treffen sich bereits um 8.45 Uhr bei den Containern hinter dem Bahnhof.

Diese Altpapiersammlung, die der TVB schon seit 1962 durchführt, ist zugleich die letzte Sammlung durch den Turnverein. Hauptgründe sind der immer geringere Erlös, verursacht durch die Einführung der blauen Tonne, ab 2020 sogar flächendeckend, und die Entscheidung des Finanzamtes, diesen geringen Erlös auch noch zu besteuern. Außerdem trägt auch das hohe Alter und die angeschlagene Gesundheit des „harten Kerns“ der Sammler dazu bei. Für Rückfragen steht der 1. Vorsitzende (Rolf Günther, Telefon 07442/5639) zur Verfügung.

Die Turner und Leichtathleten wurden neu eingekleidet


Die Abteilungen Turnen und Leichtathletik beim Turnverein Baiersbronn wurden mit neuen Trainingsanzügen und T-Shirts ausgestattet. Die Firmen Sport Klumpp, Merklin Werbung, Hinker und Schaukelpferd haben diese Aktion tatkräftig unterstützt. Die Vorstandschaft (Sabine Finkbeiner und Rolf Günther) und die Vertreter der Turnabteilung (Stefanie Barth und Inge Gaiser) bedankten sich bei den Sponsoren Axel Hinker, Martin Klumpp, Axel Kneißler und Jürgen Schulzke für dieses tolle Engagement.

„Goldmedaille“ für die Vereinschronik 2018 des TV 1893 Baiersbronn e.V.

Der Deutsche Turnerbund (DTB und der Schwäbische Turnerbund (STB) ehren den TVB im Rahmen der Kunstturn-Weltmeisterschaften

Zu seinem 125-jährigen Jubiläum im Jahr 2018 hat der TVB (989 Mitglieder) eine 124-seitige Festschrift herausgebracht. Der DTB und der STB veranstalten jährlich einen Chronik-Wettbewerb für im STB-Bereich herausgebrachte Festschriften für 125, 150 und 175 Jahre alt gewordene Sportvereine.

Zehn Jubiläumsvereine aus dem Bereich des STB nahmen am Wettbewerb teil. Eine dreiköpfige Experten-Jury des DTB, bestehend aus Turn- und Sporthistorikerinnen, bewertete die eingereichten Festschriften. Auf folgende Kriterien, die jedoch dem TVB im Vorfeld nicht bekannt waren, wurde bei der Auswahl besonders geachtet: Aufarbeitung der Vereinsgeschichte mit Bezug zur allgemeinen Turn- und Sportgeschichte und zur Zeitgeschichte, kritische Auseinandersetzung mit der Entwicklung im Nationalsozialismus, Berücksichtigung aller Mitgliedergruppen (Männer und Frauen, Alte und Junge, Leistungs- und Freizeitsportler/innen), einheitliche Struktur bei der Vorstellung der verschiedenen Abteilungen/Sportarten, klarer Aufbau und stringente Gliederung, Quellendokumentation, anschauliche Darstellung, beispielsweise mit Hilfe von Statistiken (Mitgliederbewegungen/Analysen), klare und prägnante Sprache und wichtig ist ein „roter“ Faden, der sich durch die ganze Festschrift zieht.

Optische Kriterien waren: ansprechender Einband, Verwendung von Abbildungen und Dokumenten, abwechslungsreiches Bildmaterial (nicht nur Mannschaftsfotos), Platzierung von Werbung, Erscheinungsbild und Gestaltung der Festschrift sowie Originalität.

Zu einer Feierstunde beim STB ist eine kleine Delegation des TVB nach Stuttgart gefahren, um die Ehrung entgegen zu nehmen. Im Anschluss wurden die Erfahrungen der vier ausgezeichneten Vereine aus ihren Vorbereitungen und Aktivitäten zu ihren runden Jubiläen anderen zwölf Sportvereinen durch beeindruckende und attraktive Powerpoint-Präsentationen mit Fragerunden weitergegeben, die 2022 ihr Vereinsjubiläum feiern werden. Der 2. Preis ging an den TSV Weilheim/Teck (rd. 2.000 Mitglieder) sowie zwei dritte Ränge an TSV Heumaden (rd. 2.000 Mitglieder) und den MTV Stuttgart (rd. 9.000 Mitglieder). Abgerundet wurde die Ehrung und Erfahrungsweitergabe durch einen Besuch der Turn-Weltmeisterschaften in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, bei denen männliche Weltklassesportler, insbesondere der spätere Mannschaftsweltmeister Russland und das Turnteam Deutschland, bewundert werden konnten.

Der 1. Preis des TVB, dotiert mit 250 €, erhielt von der DTB-Vizepräsidentin Prof. Dr. Annette R. Hofmann folgende Laudatio: „Nach den Grußworten wird in die allgemeine Vereinsgeschichte eingeführt, bevor sich dann die einzelnen Abteilungen vorstellen. Alle Kapitel sind mit eindrucksvollen Fotografien der Vereinsgeschichte belegt. Zusammen mit dem Text werden Vergangenheit und Gegenwart des Vereins ausdrucksvoll dargestellt. Diese auf Glanzpapier gedruckte Festschrift ist gestalterisch gut gelungen. Ein einheitlicher Aufbau zieht sich durch die einzelnen Abteilungen des Vereins. Interessant sind auch die einzelnen Kapitel unter „Verschiedenes“, die das Vereinsleben über die Abteilungen hinweg widerspiegeln. Das Werteleitbild des Vereins, die Mitgliederstatistik und ein Stammbaum runden die Festschrift ab, bevor im Anhang die zahlreichen Sponsoren ihren Platz finden. Es handelt sich um eine gelungene Festschrift, auf die der Verein stolz sein kann. Wir gratulieren zur Auszeichnung.“

Das Redaktionsteam des TVB setzte sich zusammen aus den Vorständen Rolf Günther, Gotthilf Klumpp und Andreas Trück, Heinz Rothfuß (Archivar), Axel Klisch (Fotos), Nicole Knödler (Gestaltung, Satz und Produktion) und Gerhard Lindner (Lektorat). Das Team bedankt sich auch bei allen anderen Personen und Sponsoren, die zum guten Gelingen dieser Festschrift beigetragen haben. Die preisgekrönte Chronik kann noch bei der Geschäftsstelle des Vereins (tvbaiersbronn@gmx.de) angefordert werden, für TVB-Mitglieder kostenlos und für Nichtmitglieder gegen einen Unkostenbeitrag.

 

Bildunterschrift:

Der Deutsche Turnerbund (DTB) verleiht jährlich einen Preis für die besten Festschriften von Sportvereinsjubiläen. Der Präsident des Schwäbischen Turnerbundes (STB), Wolfgang Drexler, überreichte die „Ehrung und Auszeichnung des DTB zur Jubiläumsfestschrift – Chronik 2018“ den Vertretern des TV Baiersbronn (TVB), (Personen auf dem Gruppenbild von links: Karina Gohr, STB-Jubiläumsberatung/Moderation Jubiläumsworkshop; Andreas Trück, 3. Vorsitzender TVB;  Wolfgang Drexler, STB-Präsident; Rolf Günther, 1. Vorsitzender TVB; Prof. Dr. Annette R. Hofmann, DTB-Vizepräsidentin und Juryvorsitzende Festschriftenwettbewerb)

                                                                                                                       Foto: STB

TVB macht sich fít für die Zukunft

Zum 125-jährigen Bestehen schenkte der Schwäbische Turnerbund (STB) dem Turnverein 1893 Baiersbronn e.V. (TVB) einen halbtägigen Zukunftsworkshop.

Dieser Workshop fand am Samstag, 21. September, ab 13 Uhr im TV-Treff statt. Die Leitung und Moderation hatte die Vereins- und Organisationsberaterin Michaela Böhme vom STB. Vom STB waren ferner Karina Korb und Alexander Peschke zugegen. Den TVB vertraten 14 Mitglieder aus fast allen Abteilungen. Ziel war es, in die Zukunft des TVB zu blicken auf der Grundlage einer Standortbestimmung mit der Fragestellung, wo der Verein steht und wo er hin will.

Nach der Begrüßung und Einstimmungsrunde hielt Michaela Böhme einen Impulsvortrag über die Studie und das Workbook „Sportverein 2030“ des Zukunftsinstituts GmbH sowie eine Analyse des TVB über seine Mitgliederentwicklung seit 2009 in den Zielgruppen Kinder, Jugend, Erwachsene und Senioren einschließlich einer Bevölkerungsprognose der Bertelsmann-Stiftung für die Gemeinde Baiersbronn bis 2030 in den vorgenannten Zielgruppen.

Danach wurden in Gruppenarbeiten die Stärken und Schwächen des TVB analysiert und ausgewertet. Außerdem wurden die wichtigsten Tätigkeitsfelder mit den sechs Megatrends New Work, Gesundheit, Individualisierung, Konnektivität, Mobilität und Sicherheit sowie mit den fünf wichtigsten Thesen des Sports wie Sport ist künftig mehr denn je eine Frage von Ort und Zeit, technische Evolutionen revolutionieren das Training, die Sehnsucht nach Gemeinschaft usw. bereiten den Boden für neue Community-Strukturen im Sport, Breitensport dient künftig mehr der Gesundheit und Zufriedenheit als dem Leistungsprinzip einschließlich Sport wird in Zukunft eine immer stärkere Diversifizierung und Pluralisierung erfahren verknüpft. In einer Zusammenfassung wurden die Erkenntnisse des Tages sowie die Aufgaben für die Zukunft besprochen. Die Haupthandlungsfelder für den TVB sollen in den nächsten Monaten von den Projektteilnehmern in Gruppenarbeit intensiv bearbeitet werden. Ein gemeinsames Essen rundete den Nachmittag ab. Sollte noch jemand Interesse haben, an den Handlungsfeldern mitzuarbeiten, der darf sich gerne bei der Geschäftsstelle des TVB per Email anmelden unter: tvbaiersbronn@gmx.de.

 

Bildunterschrift:

Die Seminarteilnehmer des TV Baiersbronn und des Schwäbischen Turnerbundes mit der Moderatorin Michaela Böhme (rechts)

 

Foto: Turnverein Baiersbronn

TaiJiFit und Medizinisches Qi Gong-Kombipaket neu beim Turnverein

Am Freitag, 20. September startete ein zwölfteiliger TaiJiFit- und med. Qi Gong-Kurs als Kombipaket für Erwachsene mit der TaiJiFit- und med. Qi Gong-Instruktorin Pia Walch-Liu (Zweite von rechts). Der Kurs findet immer freitags von 10.35 bis 11.35 Uhr im TV-Treff statt und hat noch freie Plätze.

Ziel ist es mit TaiJiFit und medizinischem Qi Gong die Koordination, Konzentration, Beweglichkeit, Entspannung und Gesundheit zu verbessern. Eine Kombination aus traditionellen TaiJi- Bewegungen - leicht und fließend - und Übungen  in Ruhe und Bewegung  aus dem medizinischen Qi Gong balancieren das Qi im Körper und fördern das innere Gleichgewicht.

Die Übungen wirken präventiv und therapeutisch und bei regelmäßigem Üben kann schon in recht kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung des Wohlbefindens erfahren werden. Keine Vorkenntnisse oder körperliche Fitness erforderlich. Bequeme Kleidung und Sitzkissen mitbringen.

Informationen und Anmeldungen bei der Kursleiterin (Telefon 0162/668 16 36) oder beim Turnverein Baiersbronn (Telefon 07442/122 489) und im Internet unter www.tv-baiersbronn.de.

Neue Kurse starten wieder:

Integrales Yoga beim Turnverein

Mit Yogalehrerin Oxana Niethammer startet beim Turnverein Baiersbronn am Montag, 16. September ein zwölfteiliger integraler Yoga-Kurs - auch für Neulinge - im TV-Treff. Er findet immer montags von 18.00 bis 19.30 Uhr im TV-Treff statt. Anmeldung und weitere Informationen im Internet unter www.tv-baiersbronn.de und unter Telefon 07442/12 24 89 sowie bei der Übungsleiterin (07447/29 18 78).

 

Drei zertifizierte Fitnesskurse beginnen

Beim Turnverein Baiersbronn starten im „TV-Treff“ bei der Murgtalhalle Baiersbronn wieder drei zwölfteilige, einstündige Gymnastikkurse mit der Sport- und Gymnastiklehrerin Gabriele Raddadi. Ab Dienstag, 17. September wird der Kurs „Fit für den Alltag – Ganzkörperkräftigung (funktionelle Gymnastik) “ angeboten. Dieser Kurs findet immer dienstags ab 9.30 Uhr statt. Ab Donnerstag, 19. September startet um 18.15 Uhr der Kurs „Rückenfit (Wirbelsäulengymnastik)“. Ab Freitag, 20. September beginnt um 9.30 Uhr der Kurs „„Fit für den Alltag – Ganzkörperkräftigung (funktionelles Training)“. Für alle Kurse wurden dem Turnverein vom Deutschen Turnerbund der „Pluspunkt Gesundheit. DTB“ verliehen. Außerdem wurden diese Kurse durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert. Informationen und Anmeldungen außer im Internet www.tv-baiersbronn.de auch bei der Übungsleiterin (Telefon: 07442/83 78 89) und der TVB-Geschäftsstelle (07442/12 24 89).

 

Freie Plätze bei  Fit-for-Fun

Ab Mittwoch, 18. September wird im Kursprogramm des Turnvereins Baiersbronn wieder der zehnteilige Kurs Fit-for-Fun mit der Fitnesstrainerin Marion Verbeek angeboten. Dieser Kurs findet immer mittwochs von 10.15 bis 11.15 Uhr im TV-Treff statt. Im Mittelpunkt stehen hier nicht nur die Fettverbrennung sondern auch die Kräftigung und Straffung der Muskulatur. Informationen und Anmeldungen im Internet www.tv-baiersbronn.de und bei der Geschäftsstelle des Turnvereins (07442/12 24 89).

 

Aerobic-Mix im Angebot

Mit Übungsleiterin Ute Frey bietet der Turnverein Baiersbronn ab Mittwoch, 18. September wieder einen neuen zwölfteiligen Aerobic-Mix-Kurs im TV-Treff an. Dieser Kurs findet immer mittwochs von 19.30 bis 20.30 Uhr statt. Dieses Ausdauer- und Koordinationstraining rückt effektiv den Fettreserven zu Leibe. Mit Dehnungs- und Entspannungsübungen klingt die Stunde aus. Anmeldung ist erforderlich an TV Baiersbronn, Postfach 13 51, 72258 Baiersbronn oder per Fax 07442/12 22 14 oder über Telefon 07442/12 24 89. Weitere Informationen im Internet unter www.tv-baiersbronn.de.

 

 

Workshop für Mitglieder am 21. September beim TV Baiersbronn

Zum 125-jährigen Bestehen schenkte der Schwäbische Turnerbund (STB) dem Turnverein 1893 Baiersbronn e.V. einen halbtägigen Zukunftsworkshop.

Dieser Workshop findet am Samstag, 21. September, ab 13 Uhr im TV-Treff statt. Die Leitung und Moderation hat die Vereins- und Organisationsberaterin Michaela Böhme vom STB. Ziel ist es, in die Zukunft des TV Baiersbronn (TVB) zu blicken auf der Grundlage einer Standortbestimmung mit der Fragestellung wo der Verein steht und wo er hin will.

Nach der Begrüßung und Einstimmungsrunde ist folgender Ablauf des Workshops geplant: Impulsvortrag von Michaela Böhme über die Studie und das Workbook „Sportverein 2030“ des Zukunftsinstituts GmbH sowie eine Analyse des TVB über seine Mitgliederentwicklung seit 2009 in den Zielgruppen Kinder, Jugend, Erwachsene und Senioren einschließlich einer Bevölkerungsprognose bis 2030 in den vorgenannten Zielgruppen.

Danach sollen in einer Gruppenarbeit die Stärken und Schwächen des TVB analysiert und ausgewertet werden. Außerdem werden die wichtigsten Tätigkeitsfelder mit den Megatrends und Thesen des Sports verknüpft und in einer Zusammenfassung die Erkenntnisse des Tages sowie die Aufgaben für die Zukunft besprochen. Ein gemeinsames Essen rundet den Nachmittag ab.

Der TVB lädt alle interessierten jugendlichen und erwachsenen Mitglieder zu diesem Workshop ein. Anmeldungen (bis spät. 11. September) und nähere Informationen beim Vereinsvorsitzenden Rolf Günther unter der Rufnummer 07442/5639 oder per mail an die Adresse tvbaiersbronn@gmx.de.

 

Hier gehts zum Workshop-Programm.

Neue Geschäftsstelle für den Turnverein

Ganz neue Wege geht der TVB. Seit Mai 2019 ist Sonja Weinläder die neue Geschäftsstellenleitung im Verein und dies nicht etwa im Ehrenamt, sondern auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung. Rolf Günther, der erste Vorsitzende des Vereins, freut sich mit Sonja Weinläder jemanden gefunden zu haben, der seit Jahrzehnten im Verein aktiv ist, als Cheftrainerin der Baiersbronner Leistungsturnerinnen dort arbeitet und selber früher als Turnerin gute Erfolge feiern konnte. 

Grund für den Schritt eine bezahlte Stelle im Verein zu schaffen, sei der immer mehr zunehmende zeitliche Aufwand, der die Vereinstätigkeit des rund 1.000 Mitglieder starken Vereins mit sich bringt. „Bei der nächsten Mitgliederversammlung am 03. April 2020 werde ich als erster Vorsitzender nach 24 Jahren Vorstandstätigkeit und auch unser zweiter Vorsitzender Gotthilf Klumpp nach 20 Jahren im Ehrenamt zurücktreten“, führt Rolf Günther aus. Man möchte altersbedingt das Vorstandsamt nicht mehr ausführen und auch seit Jahren wünsche man sich eine Verjüngung im Verein.„Jüngere, die noch mitten im Berufsleben stehen und eine Familie gegründet haben, können das erforderliche Arbeitspensum nicht im Ehrenamt ausüben, da sind wir uns einig“, so der Vorsitzende. Die Aufgaben würden immer komplexer, so dass es für eine Einzelperson gar nicht mehr zu bewältigen sei. Alles in einer Hand zu haben vermeide Fehler und schaffe Synergieeffekte, davon sei man im Vereinsvorstand überzeugt. Bereits im Juni 2016 nach einem Workshop des Schwäbischen Turner Bundes hatte sich die Vereinsführung zum Ziel gesetzt, eine Geschäftsstelle auf Mini-Job-Basis zu schaffen. Dies sei nun gelungen, und auch das Geschäftszimmer im TV-Treff wurde „aufgehübscht“ und fungiert als neues Büro der Geschäftsstellenleitung. Rolf Günther betont aber gleichzeitig, dass trotz der neuen bezahlten Stelle eine kurzfristige Erhöhung der Mitgliedsbeiträge nicht angedacht ist.

„Ich habe mich zwischenzeitlich sehr gut eingearbeitet und konnte mir einen Überblick verschaffen“, so Sonja Weinläder, die immer freitags zwischen 15 und 16 Uhr - außer in den Ferien- im Geschäftszimmer anzutreffen ist. „Bisher wurde die Sprechzeit ja noch nicht so intensiv kommuniziert, aber es kommen schon viele vorbei mit speziellen Anliegen“, so die neue Geschäftsstellenleiterin.  

„Ich freue mich über meine neue Aufgabe, mache die Arbeit sehr gerne auch aus Verbundenheit zum Verein“. Einige Aufgaben könne sie auch von daheim aus erledigen, dort steht ebenfalls ein komplett eingerichtetes Büro zur Verfügung. „Es ist spannend und abwechslungsreich und Rolf Günther hat mich sehr gut eingelernt und mit den anstehenden Aufgaben vertraut gemacht“, freut sie sich.

Insgesamt sei sie überrascht gewesen wie gut der Verein trotz der Verteilung vieler Aufgaben aufgestellt sei. „Ich habe hier gute Strukturen angetroffen“. Das Aufgabengebiet im Verein ist vielfältig und umfangreich. Neben dem Mitgliederwesen kümmert sich Sonja Weinläder um den Schrift- und Telefonverkehr, die Sportstättenbelegung, die Gestaltung und Abrechnung des Kursprogramms, das Rechnungs- und Zuschusswesen, die Schlüssel- und  Mitgliedsverwaltung und um vieles mehr.

„Gotthilf Klumpp und ich werden uns auch nach unserem Rücktritt nicht vollständig vom Verein zurückziehen und stehen sicher, wenn es unsere Nachfolger wünschen, für Sonderaufgaben noch zur Verfügung“, betont Rolf Günther. Seit 40 Jahren ist er der „Chefredakteur“ des TV-Reports, dies könnte auch weiterhin eine Aufgabe sein.

Das Bild zeigt v.l.n.r.: Andreas Trück, Rolf Günther, Sonja Weinläder, Gotthilf Klumpp und Sabine Finkbeiner, es fehlt auf dem Bild: Dirk Frietsch

Turnerinnen starten erfolgreich in die Liga-Saison

Für die erste Mannschaft des TVB begann in Mössingen der erste Wettkampftag der Ligasaison des Schwäbischen Turnerbundes im Geräteturnen. In der Kreisliga B, Staffel 6, gingen für den TVB Tina Broß, Nastja Waal, Patricia Herbert, Stella Graf und Mia Schulzke an den Start.

Trotz technischer Probleme beim Abspielen der Kürmusik von einigen der Mädchen, erturnten sich die Baiersbronnerinnen mit 132,80 Punkten den vierten Platz in der Ligatabelle. Tina Broß belegte zu dem noch den dritten Platz in der Gesamteinzelwertung im Geräte-Vierkampf.

Somit verlief der Start in die Ligarunde recht erfolgreich für das Baiersbronner Quintett! Der zweite Liga-Wettkampftag wird am 29. September in Altensteig stattfinden. 

 

Ligamannschaft TVB: (hinten v. l.): Nastja Waal, Tina Broß (vorne v.l.): Mia Schulzke, Patricia Herbert, Stella Graf

 

Ausfahrt der Biker im Juli 2019

Turnerinnen erreichen gute Plätze beim Landesfinale

In Heidenheim wurde Anfang Juli das Landesfinale der Schülermehrkämpfe des Schwäbischen Turnerbundes ausgetragen.

Bei den Mehrkampfmeisterschaften der weiblichen Teilnehmer mussten neben drei turnerischen Übungen am Boden, Sprung Reck/Stufenbarren auch drei leichtathletische Disziplinen mit dem Schlagball, im Weitsprung und im Sprint absolviert werden. Der TVB war mit sechs Athletinnen im rund 320 Teilnehmerinnen starken Starterfeld vertreten.

Die jüngsten, Jessica Stoll Altersklasse, AK 8/54,92 Punkte, Gianna Hillenbrand, AK 9/55,39 Punkte und Nayla Roeke AK 10/64,20 Punkte waren alle zum ersten Mal bei einem Landesfinale dabei. Die drei Debütantinnen erreichten nach zum Teil sehr guten Ergebnissen in der Leichtathletik und im Turnen Plätze im Mittelfeld ihrer jeweiligen Altersgruppen.

Sofie Kerth, AK 11 und Patricia Herbert AK 12, lieferten beide einen soliden Wettkampf und landeten mit 66,40 Punkten, bzw. 67,89 Punkten  ebenfalls im Mittelfeld ihrer Altersklasse.

Die erfolgreichste TVB-Turnerin war Maja Hörmann AK 12. Maja lieferte einen tollen Wettkampf und war in den leichtathletischen Disziplinen in ihrer Altersgruppe im Spitzenbereich. Am Ende erreichte sie mit 69,78 Punkten den  hervorragenden 12. Platz beim Landesfinale.

Turnerinnen qualifizieren sich fürs Mannschafts-Bezirksfinale

Am 29. Juni wurde in Dornstetten das Gaufinale im Geräteturnen der weiblichen Mannschaften in den P-Stufen ausgetragen. Die drei besten Mannschaften der jeweiligen Altersklassen hatten die Chance sich zum Bezirksfinale zu qualifizieren, welches im November stattfindet. Der TVB war mit seinen Mannschaften der Altersklassen AK 7/8/9, AK 10/11 sowie AK 12/13 mit insgesamt 14 Turnerinnen vertreten.

Die jüngsten Turnerinnen der AK 7/8/9, Selin Benli, Gianna Hillenbrand, Sophia Keil, Jessica Stoll und Samuila Zheleva turnten einen ordentlichen Wettkampf mit zum Teil neuen Übungen an manchen Geräten. Sie erreichten mit einer Gesamtpunktzahl von 160,30 Punkten Platz 8.

In der Altersklasse 12/13 gingen Stella Graf, Lucinda Hauser, Patricia Herbert und Maja Hörmann an den Start. Die Mädchen lieferten sich mit den starken Konkurrentinnen in ihrer Altersgruppe einen spannenden Wettkampf, wobei Patricia mit 15,80 Punkten, die Tageshöchstwertung am Balken gelang. Schlussendlich sicherten sie sich mit 183,60 Punkten als Mannschaft Platz 4. In der Gesamtwertung verpassten sie jedoch leider die Qualifikation zum Bezirksfinale um lediglich einen Punkt!

Jule Barth, Marietta Grün, Klara Harzer, Sofie Kerth und Mia Schulzke, AK 10/11, waren die erfolgreichste Baiersbronner Mannschaft. Die Mädchen turnten ihre Übungen am Boden, Reck, Sprung und Balken, hier gelang ihnen mit 42,90 Punkten die beste Teamwertung, sauber und konzentriert. Am Ende erreichten sie die Gesamtpunktzahl von 177,65 Punkten und wurden hierfür mit Platz 2, dem Vizegaumeistertitel und natürlich der Qualifikation zum Bezirksfinale belohnt.

Turnerinnen erkämpfen sich acht Qualifikationsplätze für das Landesfinale im Mehrkampf

Der TVB startete am 2. Juni 2019 mit 12 Turnerinnen bei den Schülermehrkämpfen in Oberndorf, einer Kombination aus drei Turn- und drei leichtathletischen Disziplinen. Dort erreichten acht der zwölf Mädchen die Qualifikation für das Württembergische Landesfinale Anfang Juli in Heidenheim.

Die jüngste Teilnehmerin Danielle Klumpp ging in ihrer Altersklasse Juti AK 7 an den Start. Wettkampfneuling Danielle lieferte eine gute Leistung ab und erreichte Platz 11. Ihre Schwester Chantal, AK 14, überzeugte vor allem in den leichtathletischen Disziplinen, erkämpfte sich Platz 5 und verpasste um lediglich 1,3 Punkte einen Qualifikationsplatz.

Die Mehrkampfdebütantinnen Jessica Stoll (AK 8), Gianna Hillenbrand (AK 9) und Nayla Roeke (AK 10) lieferten sich mit den starken Konkurrentinnen in ihren Altersgruppen einen packenden Wettkampf. Am Ende erreichten Jessica und Gianna Platz 6 und qualifizierten sich durch ihre gute Gesamtpunktezahl für das Landesfinale. Nayla überzeugte sowohl mit ihren leichtathletischen als auch den turnerischen Qualitäten. Sie erreichte Platz 2 und somit ebenfalls die Teilnahme für das folgende Landesfinale.

In ihrer Altersklasse Juti AK 11 gingen Sofie Kerth und Jule Barth an den Start. Jule Barth, im Vorfeld leider lange verletzt, hielt tapfer mit und erreichte mit 63,50 Punkten Platz 9. Sofie Kerth lieferte einen guten Wettkampf ab, erturnte sich die Tageshöchstwertung beim Sprung und sicherte sich mit dem dritten Platz die damit verbundenen Qualifikation für das Landesfinale.

Patricia Herbert und Maja Hörmann starteten in ihrer Altersklasse AK 12. Nach einem tollen Wettkampf erreichten beide punktgleich mit 70,25 Punkten den siebten Platz und sicherten sich aufgrund ihrer hohen Punktezahl die Landesfinalteilnahme.

Lucinda Hauser, AK 13, ebenfalls zum ersten Mal beim Mehrkampf dabei landete nach einem soliden Wettkampf mit 64,20 Punkten auf Platz 10.

Im Vorfeld vom Verletzungspech verfolgt, starteten Maya Ruoß AK 17 und Tina Broß AK 18, in den Wettkampf. Maya, anfangs stark beeinträchtigt, kämpfte sich aber von Disziplin zu Disziplin an ihre Konkurrentinnen heran und sicherte sich mit Platz 3 einen der begehrten Qualifikationsplätze!

Tina mit den Tageshöchstwertungen im Sprung und Barren in ihrer Klasse, konnte dann verletzungsbedingt ihre leichtathletischen Trainingsleistungen nicht abrufen, schaffte aber mit ihrem dritten Platz und einer Punktezahl von 79,30 Punkten souverän die Qualifikation für Heidenheim.

Turnen der Freizeitgruppen entfällt

Das Freizeitturnen weiblich (Freitags von 18 bis 19 Uhr) entfällt ebenfalls die nächsten vier Wochen: 29.5./7.6./14.6./21.6. Die nächste Trainingseinheit findet erst wieder am Freitag 28.6. 19 statt.

Himmelfahrtswanderung mit Weinprobe

Nachdem die letzte Himmelfahrtswanderung des Turnverein Baiersbronn schon 2002 mit einer Wanderung von Waldulm nach Oberkirch mit anschließender Weinprobe in der WG Oberkirch stattfand, hat ein Team um Sonja Weinläder bereits im Herbst 2018 festgelegt, zum Abschluss des Jubiläumsjahres wieder einmal eine Himmelfahrtswanderung aufleben zu lassen. Über 50 TVB-Mitglieder (von 1 bis 72 Jahren) fuhren deshalb an Himmelfahrt nach Kappelrodeck, um dort beim Winzerhof Dagmar Doll eine zweistündige Weinwanderung mit anschließender Sekt- und Weinprobe durchzuführen. Bernd Doll informierte detailliert über den Weinbau und den Weinausbau, so dass bei Kaiserwetter alle Wein- und Wanderfreunde auf ihre Kosten kamen.

Ein herzliches Dankeschön sprach 1. Vorsitzender Rolf Günther dem Orga-Team um Sonja Weinläder aus. Alle Beteiligten - auch die Kids - waren sich einig, dass solch ein Event wiederholt werden sollte.

Stella Graf erturnt sich „Bronze“ beim Landesfinale

Nach ihrer erfolgreichen Qualifikation mit Platz drei beim Bezirksfinale Süd startete Stella Graf vom TV Baiersbronn am 18. Mai beim Landesfinale P-Stufen in Gärtringen in ihrer Altersklasse AK 12. Dort ermittelten die besten Turnerinnen aus den Bezirken Nord, Mitte und Süd des Schwäbischen Turnerbundes in den jeweiligen Altersklassen ihre Landesmeister.

Stella zeigte sehr stabile Leistungen am Sprung (14,90 Punkte) und Stufenbarren (14,70) und hielt sich damit alle Optionen für den weiteren Wettkampfverlauf offen. An ihren Paradegeräten, dem Schwebebalken und dem Boden, konnte sie gegen die enorm starken Konkurrentinnen ihre Nervenstärke ausspielen und „glänzte“ mit 15,85 bzw. 15,10 Punkten. Dafür erhielt sie an ihren „Lieblingsgeräten“ jeweils die zweithöchste Tageswertung. Am Ende erturnte sie sich mit 60,55 Punkten Platz drei und erhielt die „Bronzemedaille“. Mit lediglich 0,7 Punkten Rückstand auf die Landessiegerin Lisa Honer vom TV Spaichingen, ebenfalls Turngau Schwarzwald, ein toller Erfolg für die junge Baiersbronnerin bei ihrem ersten Landesfinale!

Jochen Weber ist wieder Deutscher Vizemeister

Am 23. März fanden in Wernau im Landkreis Esslingen die Württembergischen Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen statt. Der 55-jährige Jochen Weber, berufsbedingt wohnhaft in Filderstadt, startet jedoch seit seiner Kindheit für seinen Heimatverein Turnverein 1893 Baiersbronn e.V. und belegte dort im Vierkampf in der Altersgruppe 55 bis 59 den 1. Platz. Als württembergischer Meister qualifizierte er sich damit für die Deutschen Seniorenmeisterschaften, die am 18. Mai im Bühl/Baden ausgetragen wurden. Über 270 Senioren und Seniorinnen gingen in verschiedenen Altersgruppen an die Geräte.

Jochen Weber turnte an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck und hatte eine gute Tagesform. Mit 43,85 Punkten errang er den 2. Platz und wurde daher Deutscher Vizemeister hinter dem unschlagbaren Frank Grob (48,7 Pkte.) vom TSV Unterpfaffenhofen-Germering (Bayern) und knapp vor Ingo Drescher (43,3 Pkte.) vom TSV Krofdorf-Gleiberg (Hessen). Damit hat er seinen Vorjahreserfolg wiederholt. Seine stärkste Leistung gelang Jochen Weber am Reck als er mit 12,1 Pkte. knapp hinter dem Tagesbesten Frank Grob (12,2 Pkte.) rangierte. Da Weber Probleme mit der linken Achillessehne hatte (Überbelastung), konnte er am Sprung und Boden nur ein Sparprogramm turnen.

Stella Graf schafft Qualifikation zum Landesfinale

Nach erfolgreicher Qualifikation auf Gauebene starteten vier Turnerinnen des TVB beim Bezirksfinale Süd P-Stufen in Bingen, einem von drei regional unterteilten Bezirksfinalen des Schwäbischen Turnerbundes. Am Start waren 193 Turnerinnen, die in acht Altersklassen unterteilt waren. Die besten vier Turnerinnen aus jeder Klasse konnten sich bei diesem Wettkampf für das Landesfinale in Gärtringen qualifizieren.
Stella Graf, Altersklasse (AK) 12, ging zuerst an den Start und turnte einen erstklassigen Wettkampf. Sie erhielt die Tageshöchstwertung am Schwebebalken. Mit einer Gesamtpunktzahl von 61,85 Punkten sicherte sie sich den dritten Platz und somit eines der begehrten Tickets für das Landesfinale.
Ihre Vereinskameradin Lotta Raabe, AK 10, turnte einen ordentlichen Wettkampf, verlor aber am Sprung wichtige Punkte und landete am Ende mit 56 Punkten auf Platz 15. Mia Schulzke und Sofie Kerth, beide AK 11, starteten in einem sehr leistungsstarken Teilnehmerfeld. Beide konnten leider ihre Trainingsleistungen nicht abrufen und so endete der Wettkampf für Mia mit 58,30 Punkten auf Platz 11 und für Sofie mit 57,45 Punkten auf Platz 15.    


von links nach rechts: Lotta Raabe, Sofie Kerth, Stella Graf, Mia Schulzke

 

Neue Geschäftsstelle 

 

Seit 1. Mai 2019 hat der TV 1893 Baiersbronn e.V. erstmals eine Geschäftstellenleiterin. Sonja Weinläder geb. Günther aus Dornstetten, die Chef-Trainerin der Baiersbronner Leistungsturnerinnen, konnte erfreulicherweise für dieses komplexe Amt gewonnen werden. Sonja Weinläder bietet eine Sprechstunde immer freitags von 15 bis 16 Uhr im TV-Treff (Nogent-le-Rotrou-Straße 10) bei der Murgtalhalle an (nicht in den Ferien). Die Geschäftsstelle ist auch zu erreichen unter email: tvbaiersbronn@gmx.de, Telefon: 07442/12 24 89 und Fax: 07442/12 22 14.

„Der Turnverein ist pumperlgsund!“

 

 

„Es war ein arbeitsreiches aber auch unvergessliches Jahr!“ – Mit diesem Fazit zog der erste Vorsitzende Rolf Günther im Rahmen der gut besuchten Jahresversammlung einen Strich unter das abgelaufene Jahr des Turnvereins Baiersbronn. Im Mittelpunkt des Vereinsgeschehens standen ganz klar die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum, das mit gleich mehreren Highlights gebührend begangen und gefeiert wurde.

 

Weiterlesen...

 

Turnerinnen qualifizieren sich für das Bezirksfinale in Bingen

 

Baiersbronn. Mit 33 Turnerinnen im Alter von sieben bis 17 Jahren startete der TV Baiersbronn beim Gaufinale P-Stufen Einzel in Spaichingen. Dort galt es, sich in einem Pflichtstufenwettkampf an den vier Geräten Sprung, Reck/Stufenbarren, Boden und Schwebebalken für das Bezirksfinale, welches Anfang Mai in Bingen ausgetragen wird, zu qualifizieren. Viele der jüngeren Mädchen nahmen das erste Mal an einem Wettkampf teil und waren entsprechend aufgeregt.

 

Weiterlesen...

 

 

 

Sandra Hennig, die neue Leiterin der Sportredaktion Freudenstadt beim Schwarzwälder Bote und Nachfolgerin von Arno Schade, besuchte als ersten Sportverein im Landkreis den Turnverein 1893 Baiersbronn e.V.

 

Auf Einladung der Vorstandschaft wurden ihr bei einem fast eineinhalbstündigen Gespräch durch die Vorsitzenden Rolf Günther (links) und Gotthilf Klumpp der Turnverein und dessen Sportanlagen vorgestellt. „Ich danke euch beiden auch für eure Zeit und die vielen Infos! Bis bald und schöne Grüße, Sandra“.

Jochen Weber ist württembergischer Meister im Turnen

 

 

 

Am 23. März fanden in Wernau die Württembergischen Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen statt. Jochen Weber vom Turnverein Baiersbronn startete in der Leistungsklasse (LK) 3 in der Altersgruppe 55 – 59 in einem Vierkampf. Er belegte mit 46,55 Punkten überlegen den ersten Platz und errang damit den württembergischen Meistertitel. Zugleich qualifizierte er sich für die Deutschen Seniorenmeisterschaften, die Mitte Mai in Bühl/Baden ausgetragen werden.

Baiersbronner Volleyballer stehen vor dem Aus; Letzter Heimspieltag am kommenden Sonntag

Für die Baiersbronner Volleyballherren geht es sportlich noch um den Klassenerhalt in der Bezirksliga, allerdings ist nach dieser Saison wohl Schluss. In dieser Form unter dem Turnverein Baiersbronn alleine ist eine Mannschaft nicht mehr möglich. „Nur noch ein Wunder in Form von mindestens drei neuen Spielern, könnte die Mannschaft noch halten.“ gab Spielertrainer Klaus Gaiser resigniert zu Protokoll. Nach über 14 Jahren TVB muss die Erfolgsgeschichte beendet werden. In allen 14 Jahren stand Gaiser als Spieler sowie als Trainer zur Verfügung. Mit dem Aufstieg in die Bezirksliga vor zwei Jahren gelang den Schwarzwäldern ihr größter Erfolg. Die Jugendmannschaften sind noch nicht soweit, um bei den Herren einzusteigen und so gilt es in absehbarer Zeit wieder eine Mannschaft aufzubauen.


Am Sonntag den 17. März können sich die Murgtäler mit einem Derby gegen den TSV Freudenstadt und dem Tabellenprimus aus Flacht verabschieden. Spielbeginn gegen Flacht ist um 11 Uhr und gegen Freudenstadt ca. 13 Uhr. Parallel spielen die Damen mit der neuen Spielgemeinschaft aus Freudenstadt und Baiersbronn auch noch in der Baiersbronner Murgtalhalle.

Tina Broß qualifiziert sich für Schwaben Cup


Zum Start in die Wettkampfsaison des Jahres 2019 kämpften beim Bezirkscup Süd in Sigmaringendorf insgesamt 111 Turnerinnen aus acht Turngauen in verschiedenen Altersklassen um die Qualifikation für den Schwaben-Cup Leistungsklasse Einzel weiblich. Dieser vom Schwäbischen Turnerbund (STB) ausgeschriebene Wettbewerb wird Ende des Monats März in Öhringen stattfinden.
In ihrer Riege LK 2.16+ absolvierte Tina Broß vom TV Baiersbronn ihren ersten Einzelwettkampf in der Kür an den vier Geräten Boden, Schwebebalken, Stufenbarren und Sprung gegen starke Konkurrentinnen. Tina turnte einen stabilen Wettkampf mit guten Wertungen. Am Schwebebalken musste sie jedoch einen Sturz verkraften, der sie wichtige Punkte kostete.
Am Ende erreichte sie bei ihrem Bezirkscup-Debüt einen beachtlichen vierten Platz mit einer Gesamtpunktzahl von 45,65 Punkten und die Qualifikation für den Schwaben-Cup.

 


Bild: Tina Broß (Mitte) mit Trainerteam Michael Kerth und Sonja Weinläder

Anfänger-Tanz-Workshops beim Turnverein Baiersbronn
In Kooperation mit der Volkshochschule Freudenstadt veranstaltet der TV Baiersbronn wieder fünf Tanz-Workshops für Anfänger und Wiedereinsteiger für Standard- und Lateintänze. Die Workshops finden immer 14-tägig donnerstags ab 14. März 2019 zwischen 20 und 21.30 Uhr im „Haus des Gastes“ in Tonbach statt und stehen unter der Leitung von Reinhold Heinzelmann, staatl. anerkannter Trainer „C“-Breitensport.
Tanzen fördert die Beweglichkeit, die Kondition und hält auch geistig fit. Auch wenn es nach dem Feierabend auf dem Sofa manchmal bequemer ist und es manchmal schwer fällt nochmals aus dem Haus zu gehen, wird man für die „Mühe“ belohnt, denn sich im Takt zur Musik mit dem Partner oder der Partnerin zu bewegen, ist ein Gewinn für beide.
Trainer Reinhold Heinzelmann zeigt mit viel Geduld die „ersten Tanzschritte“ und ist immer Ansprechpartner, wenn die Füße mal nicht so wollen wie sie sollen oder sich die Tanzpartner nicht über die Choreographie einig sind. Motto für den Trainer ist: “Tanzen muss Spaß machen“. Es muss keine bestimmte Anzahl von Tanzschritten in einem bestimmten Zeitraum gelernt werden. Jeder lernt so schnell wie sie/er es kann. Reinhold Heinzelmann steht für Auskünfte und Anmeldungen unter Telefon 07446/3074 oder Email: reinhold.heinzelmann@freenet.de zur Verfügung.
 

Der Turnverein lädt zur Panorama-Weinwanderung ein:

 

Panorama-Weinwanderung: 30.5.2019
Alle Infos zur Panorama-Weinwanderung in Kappelrodeck.
Termin: Himmelfahrt 30.5.2019
Weinwanderung Himmelfahrt.pdf
PDF-Dokument [289.9 KB]

Jump- und Fun- Tag am 24. Februar 2019 in der Murgtalhalle.

Bericht Schwarzwälder Boten über den Jump und Fun Tag...
Jaf.pdf
PDF-Dokument [360.6 KB]

 

Murgtalhalle wird zur Hüpfarena / Trampolin Hindernis Parcours als Highlight

 

Am Sonntag, 24.Februar 2019 steht beim Turnverein alles unter dem Motto "Jump & Fun". Ab 11 Uhr laden an vielen Mitmachstationen Trampoline in verschiedenen Größen sowie unterschiedliche Airtrack Geräte in der Murgtalhalle Groß und Klein zum Ausprobieren ein. An verschiedenen Stationen geht es rund um das Thema Hüpfen, Springen und Toben. Auch für die Jüngsten ist mit einem Kleinkindbereich gesorgt.


Mittags ab 13 Uhr findet nach dem Vorbild der erfolgreichen RTL-Serie "The Big Bounce" ein „Jump-for-Fun“ Hindernis Parkour statt. Hier gilt es, die verschiedenen Hindernisse schnellstmöglich zu überwinden. Neben der Teilnahme in den einzelnen Altersklassen gibt es zusätzlich einen Familienlauf, bei dem ein Erwachsener und ein Kind gemeinsam den Parkours überwinden. Die Regeln hierfür sind einfach, der Parkours ist so konzipiert, dass er für jeden zu schaffen ist.
Für die Teilnahme wird eine Startgebühr von 3 Euro erhoben. Der Erlös der Veranstaltung wird für die Anschaffung einer Airtrack sowie weiterer kleiner Airgeräte verwendet, diese werden dann im Kinder- und Jugendbereich des Vereins zum Einsatz kommen. Anmeldung und weitere Informationen gibt es unter Tvbaiersbronn-turnen@gmx.de
Die Veranstaltung ist Teil des Jump & Fun Pilot-Projekts vom Schwäbischen Turnerbund.Der Turnverein 1893 Baiersbronn e.V. hatte sich zu Jahresbeginn für das Schuljahr 2018/2019 beim Schwäbischen Turnerbund beworben und wurde erfolgreich als Pilotverein ausgewählt. In Zusammenarbeit mit den Sportgeräteherstellern Eurotramp und Spieth stellt der Schwäbische Turnerbund hierfür die Geräte für das gesamte Schuljahr zur Verfügung.

 

Ausschreibung mit allen Infos...
Ausschreibung_KFF.pdf
PDF-Dokument [132.4 KB]
Weitere Infos zum Jump und Fun Tag
jump und fun tag 2019.pdf
PDF-Dokument [379.5 KB]

 

Jana Klisch live bei der Handball WM 2019


Als eine von 200 Volunteers war Jana Klisch, Handballerin bei der A-Jugend und den Damen der SG Freudenstadt-Baiersbronn, live bei der Vorrunde der Handball-WM 2019 in München dabei.

 

Weiterlesen...

Sportabzeichenrekord geschafft

Die Verleihung des Deutschen Sportabzeichens 2018 am 19. Januar konnte mit vielen Gästen und einem beachtlichen Rekord aufwarten. Gleich 150 Teilnehmer legten erfolgreich das Sportabzeichen ab. Damit hatte der TV Baiersbronn das Ziel im 125. Jubiläumsjahr mindestens 125 Sportabzeichen abzulegen, deutlich überschritten.

 

Weiterlesen...

 

Wir suchen eine/n Freiwilligendienstleistende/n im Sport

                                                                                                       

Wir, der Turnverein 1893 Baiersbronn e.V. (anerkannte Einsatzstelle für die Freiwilligendienste im Sport), bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) „Sport und Schule“ zu absolvieren.

 

Dafür suchen wir eine/n sportbegeisterte/n, engagierte/n und selbstbewusste/n Jugendliche/n im Alter von 18 bis 27 Jahren.

 

Der TV Baiersbronn ist ein Mehrspartenverein (rd. 1.000 Mitglieder) mit den Abteilungen: Turnen, Handball, Leichtathletik, Basketball, Volleyball, Radsport sowie Gesundheits- und Freizeitsport. Der/die FSJ’ler wird eingesetzt bei zwei Grundschulen (Baiersbronn und Klosterreichenbach), führt Kooperationen Schule/Verein durch, ist Übungsleiter im Kinder- und Jugendbereich in verschiedenen Abteilungen und erledigt administrative Aufgaben im Geschäftszimmer.

 

Unterlagen bitte an: Turnverein Baiersbronn, Rolf Günther, Höllweg 24, 72270 Baiersbronn, Rückfragen unter 07442/56 39 oder Email: rus.guenther@web.de.

 

Weitere Infos findest du unter www.bwsj.de.

 

 

 

Der Terminkalender ist online...

Neues Kursprogramm steht

Das umfangreiche Gesundheits- und Freizeitsportkursprogramm des Turnvereins Baiersbronn liegt für das erste Halbjahr 2019 vor. Es wurde bereits an alle Vereinsmitglieder und bisherigen Kursteilnehmer/innen verteilt. Bei folgenden, im Allgemeinen zehnteiligen Kursen, die im TV-Treff bei der Murgtalhalle stattfinden, gibt es noch freie Plätze:
Yoga-Mittelstufe ab Montag, 7. Januar von 18 bis 19.30 Uhr mit Übungsleiterin (ÜL) Oxana Niethammer; Zumba ab Montag, 14. Januar von 19.35 bis 20.35 Uhr mit ÜL Marion Verbeek; Fit für den Alltag - Ganzkörperkräftigung (bisher: Funktionelle Gymnastik) ab Dienstag, 8. Januar von 9.30 bis 10.30 Uhr mit ÜL Gabi Raddadi; Zumba-Kids (1. - 4. Klasse) ab Dienstag, 8. Januar von 16.30 bis 17.30 Uhr mit ÜL Gabi Raddadi; Fit-for-Fun ab Mittwoch, 9. Januar von 10.15 bis 11.15 Uhr mit ÜL Marion Verbeek; Aerobic-Mix ab Mittwoch, 9. Januar von 19.30 bis 20.30 Uhr mit ÜL Ute Frey; Bauch-Beine-Po-Rücken ab Donnerstag, 10. Januar von 17 bis 18 Uhr mit ÜL Ute Frey; Rückenfit (bisher: Wirbelsäulengymnastik) ab Donnerstag, 10. Januar von 18.15 bis 19.15 Uhr mit ÜL Gabi Raddadi; Zumba ab Donnerstag, 10. Januar von 19.30 bis 20.30 Uhr mit ÜL Gabi Raddadi; Fit für den Alltag - Ganzkörperkräftigung (bisher: Funktionelles Training) ab Freitag, 11. Januar von 9.30 bis 10.30 Uhr mit ÜL Gabi Raddadi und Zumba-Kids (5. - 10. Klasse) ab Freitag, 11. Januar von 17 bis 18 Uhr mit ÜL Gabi Raddadi.
Anmeldungen und Auskünfte zu allen Kursen erfolgen  HIER   und bei der Geschäftsstelle des Turnvereins unter Telefon 07442/12 24 89.
 

Quelle:  Schwarzwälder Bote

 

 

Der neue TV Report ist online...

 

Das neue Kursprogramm für das erste Halbjahr 2019 ist online.

Der Bericht im Schwarwälder Boten über die Turnschau.
SB 2018.10.30, Turnschau.pdf
PDF-Dokument [479.0 KB]

Am Samstag, 27.Oktober 2018 beendet der Turnverein Baiersbronn mit der Turnschau des Turngau Schwarzwald sein abwechslungsreiches Jubiläumsjahr.
„Wir haben einige grandiose Highlights erlebt. In so einem Jubiläumsjahr steckt wahnsinnig viel Arbeit, aber es war toll zu sehen wie viel unser Vereins-Team mit all seinen verschiedenen Abteilungen bewegen kann“ so Rolf Günther und Gotthilf-Klumpp aus der Vorstandschaft.


Bereits im Frühjahr hatte der Baiersbronner Traditionsverein mit seiner Sport-Gala erfolgreich ein „Feuerwerk der Turnkunst“ mit Weltklasseturnerin Elisabeth Seitz, Komiker Klaus Birk sowie seinen eigenen aktiven und ehemaligen Turnern um Tina Broß und Jochen Weber gezündet. Es folgte im Juni ein buntes Sportwochenende mit Bubble Soccer und Action Day für Groß und Klein, bei dem der Verein sein vielfältiges Angebot präsentierte. Pünktlich zu den Sommerferien stand der nächste Höhepunkt auf dem Programm, die Elite des männlichen Turnsports machte in Baiersbronn Station, um aus den vier Nationen Schweiz, England, Frankreich und Deutschland den Sieger zu ermitteln. Weltklassesportler wie Marcel Nyuen oder Fabian Hambüchen waren zu Gast in der Murgtalhalle. Am letzten Oktoberwochenende soll nun die Turnschau mit den besten Sportlern des Nordschwarzwalds dieses gelungene Jubiläum abrunden.


Für das spannende und kurzweilige Programm sorgen die vereinseigenen erfolgreichen Turnerinnen aus Baiersbronn, die Showtanzgruppe der „Crazy Girls“ sowie die Männer-Stabgymnastik. Ein weiteres sportliches Highlight ist mit den Turnerinnen des TSV Hochmössingen, mehrfache baden-württembergische Sieger im Gruppenwettkampf TGW, sowie den Liga-Turnerinnen aus Dornstetten garantiert. Rhythmische Sportgymnastik auf hohem Niveau präsentieren die Sportlerinnen aus Bochingen und Schwenningen. Ein temporeiches Programm bieten die Rope Skipper des TV Nendingen während die Rhönradturner der TG Seitingen-Oberflacht mit ihrer Show das Publikum verzaubern werden. Musikalisch umrahmt wird der Abend vom Musikzug der TG Schwenningen.


Der Turnverein 1893 Baiersbronn e.V. sowie der Turngau Schwarzwald freuen sich auf viele Zuschauer. Der Einlass ist ab 19.00 Uhr, Beginn 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro für Erwachsene, Jugendliche bis 17 Jahre bezahlen 3 Euro. Kartenvorverkauf gibt es bei der Geschäftsstelle des Turngau Schwarzwald sowie beim Turnverein Baiersbronn.

„Jump & Fun“ für Kids ab Oktober beim Turnverein Baiersbronn

Mit einem attraktiven Angebot, das derzeit im Trend liegt, startet der Turnverein Baiersbronn in das neue Schuljahr. Unter dem Motto „Jump & Fun“ haben Mädchen und Jungs im Alter von 7 bis 10 sowie 11 bis 15 Jahren die Möglichkeit mit Spaß, viel Action und Abwechslung zu hüpfen, springen und zu fliegen. Neben verschiedenen Airmats gehören eine große Airtrack sowie Minitrampoline zu den Hauptattraktionen.


Der Turnverein 1893 Baiersbronn e.V. hatte sich zu Beginn des Jahres für das Schuljahr 2018-2019 beim Schwäbischen Turnerbund für das Projekt „Jump & Fun“ beworben und wurde erfolgreich als Pilotverein ausgewählt. In Zusammenarbeit mit den Sportgeräteherstellern Eurotramp und Spieth stellt der Schwäbische Turnerbund hierfür die Geräte für das gesamte Schuljahr zur Verfügung.


Ziel dieses Projekts ist es, durch das Angebot mit modernen Geräten Kindern und Jugendlichen den Spaß an der Bewegung nahezubringen, sowie gezielte Bewegungsinhalte wie z.B. hüpfen, springen, „fliegen“ gezielt zu fördern und somit auch das Trampolinturnen für jeden zugänglich und allgemein bekannter machen.


Startschuss ist am 10. Oktober 2018, jeweils mittwochs von 16:00 bis 17:00 Uhr für7 bis 10-Jährige sowie von 17 bis 18:00 Uhr für 11 bis 15-Jährige in der neuen Murgtalhalle in Baiersbronn. Anmeldungen können ab sofort unter tvbaiersbronn-turnen@gmx.de erfolgen. Für Vereinsmitglieder ist das Angebot kostenfrei.
 

Das Plakat zu Jump & Fun
Plakat Jump Fun - neu.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

Chronik zum Jubiläum:  125 Jahre Turnverein Baiersbronn

Im Jubiläumsjahr hat der TV Baiersbronn eine 124-seitige, farbige Chronik herausgebracht. Diese Hardcover-Ausgabe beinhaltet unter anderem die Geschichte des Turnvereins und seiner Abteilungen sowie alte und aktuelle Fotos aller Gruppen.
Die Chronik ist in Baiersbronn erhältlich bei Life-Modeladen in der Freudenstädterstraße, bei Trauringstudio Mohr beim Rathaus und beim 1. Vorsitzenden Rolf Günther (07442/5639).

 

Für Mitglieder ist dieses Buch kostenlos, für Nichtmitglieder wird ein Unkostenbeitrag erhoben.
 

 

Beim Eltern-Kind-Turnen werden Turnzwerge gesucht.

 

Jeden Montag von 17-18 Uhr in der Murgtalhalle.

 

Helfer bei “Kindersportschule” gesucht
Beim Turnverein Baiersbronn wird ein allgemeines Bewegungsprogramm unter dem Motto “Bewegung, Spiel und Spaß”für alle Erst- bis Viertklässler angeboten. Im wöchentlichen Wechsel führen die Abteilungen Basketball, Handball, Leichtathletik, Volleyball und Turnen die Übungsstunden durch.
Diese finden immer freitags von 17 bis 18 Uhr in der Murgtalhalle Baiersbronn statt. Zur Unterstützung dieser Abteilungen werden Helfer z.B. sportliche Eltern, Abiturienten, usw. gesucht. Organisatorische und finanzielle Fragen beantwortet der 1. Vorsitzende Rolf Günther (Telefon 07442/5639 oder unter tvbaiersbronn@gmx.de).

 

Der Turn - Länderkampf war ein tolles Event für Baiersbronn. Zu den Fotos und zum Fernsehbericht...

 

Einen ausführlichen Bericht mit allen Ergebnissen gibt es bei: gymmedia.de

 

Der Bericht im Schwarzwälder Boten.
presse danach__swb-freudenstadt-2018-07-[...]
PDF-Dokument [373.9 KB]
Generalprobe für Glasgow
swb-freudenstadt-2018-07-23 (1).pdf
PDF-Dokument [292.6 KB]
Alle Infos zum Turn-Länderkampf.
Programmheft.pdf
PDF-Dokument [7.3 MB]

 

 

 

Turn-Länderkampf Männer:   Am 21. Juli 2018 in der Murgtalhalle Baiersbronn.

 

 

Tickets gibt es noch an der Tageskasse.

 

 

Bei  Sportdeutschland.tv  wird die Veranstaltung live übertragen.

 

Aktuelle Ergebnisse live aus der Murgtalhalle:

 

Livescoring Teamwertung

 

Livescoring Einzelwertung

Der Turn-Länderkampf findet am 21. Juli 2018 in der Murgtalhalle Baiersbronn statt. Wettkampfbeginn ist um 13 Uhr und Einlass ab 11.30 Uhr. Es gibt keine Platzreservierung. Für Bewirtung ist gesorgt.


Die besten Turner aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und der Schweiz sind beim Länderkampf vertreten. Erstmals in der Geschichte des Turnens findet dabei ein Länderkampf im Nordschwarzwald statt. Es ist der letzte Härtetest vor der Turn-Europameisterschaft in Glasgow.

 

Die Veranstaltung wird von Sponsoren und Partnern unterstützt:

 

 

 

Die Bilder vom Bubble Soccer Turnier sind online...

 

 

 

 

Die Bilder vom Action - Day sind online...

Bilder und Presseberichte vom Jubiliäumsabend

 

 

Die Bilder zur ersten Veranstaltung im Jubiläumsjahr:

 

Jubiläumsabend am 21.04.

 

 

 

Auch die Presseberichte von der Veranstaltung sind nun online...

 

Impressum     +     Datenschutz